Das Problem des Einen ist auch das Problem des Anderen!

Wir unterscheiden uns zu früheren Generationen dahingehend, dass wir einen viel höheren Qualitätsanspruch in der Beziehung haben. Wir möchten unverzichtbare Ansprüche an die Beziehung realisieren.

Wie auch immer Sie Ihre Beziehung leben, es ist eine Herausforderung unrealistischen Bilder und Vorstellungen von einer Beziehung und Partnerliebe abzubauen, damit wir nicht an ihnen scheitern.

 

ZWEI FÜR ZWEI hilft Ihnen dabei.

Mögliche Themen können sein:

Trennung auf Zeit

 

  • Zur Erarbeitung neuer Blickwinkel und Regeln für die Zukunft
  • Was sind unsere Themen

 

Ist es noch Liebe?

 

  • Kinderwunsch
  • Verhaltensänderung / Manifestation geschlechtsspezifischer Eigenheiten
  • Aus dem Unterschied Gemeinsames machen
  • gemeinsam frei / Freiheit zu Freunden
  • komm wir sprechen Wünsche an

 

Sexualität und Partnerschaft

 

  • Liebe, Zärtlichkeit und Sexualität
  • Gelebte Partnerschaft, Wünsche ansprechen
  • Veränderung der Sexualität

 

In guten wie in schlechten Zeiten, bei Gesundheit und Krankheit

 

  • Wie können die Partner mit der Krankheit leben?
  • Wie werden wir eine Pflege organisieren?
  • Krankheit, Zuneigung, Zärtlichkeit und Sexualität
  • Mitgefühl? Mitleid? Bedürfnis? Egoismus? Distanz? Nähe?

 

Der Tod unseres Kindes

 

  • Begleitung in der Trauer und deren vielen Phasen
  • Begleiten zum Weitergehen
  • Die Geschwister
  • Partner und die Partnerschaft
  • Trotzdem noch einmal ein Kind

 

ZWEI FÜR ZWEI hilft Ihnen Ihre Wünsche derart zu übersetzen, dass die Partner zuhören und eher annehmen kann.